Projekte und Referenzen

"Regionalwirtschaftliche Analyse des Wissenschaftssystems als Teil des ‚Masterplans Wissenschaftsstadt'

Regionalwirtschaftliche Analyse des Dortmunder Wissenschaftssystems, in der quantitative volkswirtschaftliche Effekte der wissenschaftlichen Einrichtungen bezüglich Stadt und Region untersucht werden. Hierbei wird nach Effekten der Leistungserstellung und -abgabe unterschieden.

Auftrag/Förderung durch: Stadt Dortmund (Wirtschaftsförderung) 

 

Dialogverfahren zur Erstellung der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Brandenburg

Um die brandenburgische Landesregierung bei der partizipativen Erarbeitung einer Strategie für Nachhaltige Entwicklung zu unterstützen, wurde ein entsprechendes Dialogverfahren konzipiert, organisiert und begleitet.

Auftrag/Förderung durch: Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

 

Möglichkeiten der umweltschonenden Gestaltung gewerblicher Infrastrukturen

Die Untersuchung zu Fördermöglichkeiten ökologisch nachhaltiger gewerblicher Infrastrukturen durch die europäische Strukturpolitik stellte folgende Bereiche in den Mittelpunkt: die Flächennutzung, Gebäude (Energie), IT (Energie), Mobilität und Verkehr sowie Vernetzung und Kooperation.

Auftrag/Förderung durch: WWF Deutschland

 

Begleitung der Projekte zur Gründungsmotivation in Rheinland-Pfalz

Begleitung von vier Projekten zur Gründungsmotivation in Form von Kommunikation zwischen den Projekten, Einarbeitung von Anregungen Dritter, Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit und Entdecken von Transfermöglichkeiten. Umgesetzt wird die Begleitung in Workshops mit Ergebnissammlung - und auswertung  und durch Unterstützung externer Experten.

Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung

 

Entwicklung von Öko-Effizienz Kriterien für Vorhaben des EFRE-Programms 2007-2013 des Freistaats Sachsen

Im Rahmen der Studie wurden Anwendungsmöglichkeiten des Konzepts der Öko-Effizienz für relevante Vorhaben des sächsischen EFRE-Programms untersucht und geeignete Öko-Effizienz Kriterien für folgende Bereiche entwickelt: Schadstoffemissionen, Energieverbrauch, Materialverbrauch, Flächeninanspruchnahme und Entstehung von Abfall und Abwasser.

Auftrag/Förderung durch: Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

 

Gründungsmotivation in Rheinland-Pfalz: Durchführung eines Wettbewerbs und Begleitung der Projekte

Nach der Konzeption und Durchführung eines Wettbewerbs zur Sensibilisierung und Motivierung potenzieller Unternehmensgründer und -gründerinnen werden im Rahmen des Projektes die Siegerprojekte während ihrer dreijährigen Durchführung begleitet und unterstützt.

Auftrag/Förderung durch: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

 

Regionalwirtschaftliche Analyse des Wissenschaftssystems als Teil des Dortmunder Masterplans Wissenschaftsstadt

Im Rahmen der regionalwirtschaftlichen Analyse des Dortmunder Wissenschaftssystems wurden quantitative volkswirtschaftliche Effekte der wissenschaftlichen Einrichtungen auf Ebene der Stadt sowie der Region untersucht. Hierbei wurden etwa die Bedeutung von Umsätzen, Wertschöpfung und Arbeitsplätzen berechnet sowie die Rolle der Hochschulen für das Innovationssystem ermittelt.

Auftrag/Förderung durch: Stadt Dortmund (Wirtschaftsförderung)

 

Potenziale der Kreativwirtschaft in Trier

Die Untersuchung analysiert die wirtschaftlichen Entwicklungspotenziale der städtischen kreativen Branchen sowie ihre Beziehungen zum Charakter Triers als Kultur-, Tourismus und Einkaufsstadt und entwickelt im Prozess mit den lokalen Akteuren Ideen zur Stärkung der Kreativwirtschaft.

Auftrag/Förderung durch: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

 

Auswertung der Eignung von KMU-Förderprogrammen

Ziel des Projekts war die Auswertung von Nutzungsmöglichkeiten bestehender Förderprogramme auf der Basis des Tätigkeitsprofils des Unternehmens. Die Schwerpunkte lagen dabei in der Einkaufsberatung, Materialwirtschaft sowie der Logistik.

Auftrag/Förderung durch: Thesen AG Management Consultants

 

Wirkungsanalyse der EU Forschungs- und Entwicklungspolitik

Ziel dieses Projektes ist es, für die große europäische Perspektive (EU 27+) eine Analyse und Bewertung des Entwicklungs- und Wirkungsniveaus der nationalen und regionalen Forschungs- und Entwicklungspolitiken auf verschiedenen Ebenen vorzunehmen. Dabei werden Indikatoren zur Messung der Forschung- und Entwicklungstrends gesucht und auch neu definiert, vorhandene Literatur ausgewertet und zu spezifischen geographischen Gebieten eine zusätzliche Fallstudie erarbeitet, die stellvertretend für andere Regionen in der EU Rückschlüsse zulassen.

Auftrag/Förderung durch: INTERREG Programm der EU

 

Regionalwirtschaftliche Auswirkungen der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz

Die Studie untersucht erstens die Auswirkungen der Investitionen des  Landes Rheinland-Pfalz in die Forschung und die dadurch hervorgerufenen Beschäftigungswirkungen und Wertschöpfungseffekte. Zweitens werden die Ergebnisse der Ausbildungs- und Forschungstätigkeiten in Bezug auf das Humankapital (Absolventen), die Innovationen, den Wissens- und Technologietransfer wie auch die Unternehmensgründungen und analysiert.

Auftrag/Förderung durch: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

 

NAVIGATOR - Regionales Berichtssystem für die Steuerung einer nachhaltigen Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsentwicklung, entwickelt am Beispiel der Region Zwickau

Ziel ist der Aufbau eines EDV-basierten Berichtssystems für regionale Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsräume, mit dessen Hilfe die Beschäftigungs-, Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsförderungspolitik effizienter gestaltet und gesteuert werden kann. Das Berichtssystem enthält Informationen zur Innovation und Wettbewerbsfähigkeit, zur Beschäftigungsentwicklung, zur Konjunktur, zum Arbeitsmarkt und zum demografischen Wandel. Es ist so auf den Bedarf unterschiedlicher Anwendergruppen ausgerichtet, dass praxisrelevante Informationen verwertet und die Steuerungskapazitäten der Arbeitsmarktpolitik erhöht werden.

Auftrag/Förderung durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

 

European Urban Knowledge Network (EUKN)

Die Aufgaben in diesem Netzwerkprojekt sind: Wahrnehmung der Rolle des nationalen ‚Focal Points’ für Luxemburg im EU Netzwerk „Urban Knowledge Network (EUKN), das dem Wissens- und Erfahrungsaustausch von Akteuren in den teilnehmenden EU Mitgliedsstaaten im Bereich der Städtepolitik dient. Aufbau und Pflege einer Datenbank, Durchführung von Workshops zum Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch .

Auftrag/Förderung durch: Innenministerium Luxemburg

 

Regionalwirtschaftliche Auswirkungen der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz

Die Studie untersucht erstens die Auswirkungen der Investitionen des  Landes Rheinland-Pfalz in die Forschung und die dadurch hervorgerufenen Beschäftigungswirkungen und Wertschöpfungseffekte. Zweitens werden die Ergebnisse der Ausbildungs- und Forschungstätigkeiten in Bezug auf das Humankapital (Absolventen), die Innovationen, den Wissens- und Technologietransfer wie auch die Unternehmensgründungen und analysiert.

Auftrag/Förderung durch: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz