Öko-Innovationen

Öko-Innovationen

... sind eine Antwort auf die immensen globalen Herausforderungen des Klima- und Ressourcenschutzes. Die Europäische Kommission hat Ende 2011 einen „Aktionsplan für Öko-Innovationen“ aufgestellt, der auf Ebene der Mitgliedsstaaten umzusetzen ist und der sich auch auf zentrale EU-Finanzierungsinstrumente (z.B. Horizont 2020, EFRE-Strukturförderung durch die Regionalpolitik) stützt.

Quelle: D.Schütz/pixelio.de
 

Am 5. Juni 2013 fand in Berlin die Fachtagung

„Öko-Innovationen systemisch stärken - Chancen durch den EU-Aktionsplan Öko-Innovation und seine Umsetzung in Deutschland"

statt.

 

Die Dokumentation und alle weiteren Infos rund um die Fachtagung finden Sie hier zum Downloaden:

Dokumentation und Unterlagen zur Veranstaltung:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Quelle: salzi.at/pixelio.de

Im Rahmen der Veranstaltung gab es auf Grundlage aktueller Forschungsergebnisse einen regen Austausch über Entstehung und Verbreitung sowie über Triebkräfte, Hemmnisse und Erfolgsfaktoren von Öko-Innovationen. Ganz zentral ging es darum, aus systemischer Perspektive erfolgversprechende Wege zur Forcierung von Öko-Innovationen und Handlungsmöglichkeiten für ihre politische Unterstützung zu diskutieren.

Auf der Grundlage bisheriger Erfahrungen mit Unterstützungsangeboten und -anstrengungen für Öko-Innovationen auf Ebene der EU wurden Vorschläge diskutiert, welche Ansatzpunkte aus deutscher Sicht zukünftig besonders berücksichtigt werden sollten.

Vor dem Hintergrund des EU-Aktionsplans für Öko-Innovationen konnten aus der Sicht der Teilnehmer - die zentrale Akteursgruppen aus Wissenschaft, Wirtschaft, politischer Verwaltung und Zivilgesellschaft repräsentierten - erste Themen und Handlungsmöglichkeiten für dessen Umsetzungsprozess in Deutschland formuliert werden. 


 

Vier Themenbereiche sind dabei von zentraler Bedeutung und wurden im Workshopteil der Fachveranstatung in parallelen Arbeitsgruppen behandelt.

  • Finanzierungs- und Unterstützungsleistungen für Unternehmen, insbesondere KMU, für eine Stärkung von Entwicklung, Markteinführung und Marktdurchdringung von Öko-Innovationen
  • Innovationspartnerschaften zur Stärkung der Forschung über Öko-Innovationen und Demonstrationsprojekte für ihre beschleunigte Einführung
  • Verbesserung der Marktchancen für Öko-Innovationen durch Rechtsetzung, Normung und Leistungsziele
  • Förderung öko-innovativer Kompetenzen der Erwerbstätigen und Deckung des entsprechenden Fachkräftebedarfs

Die Fachtagung schloss mit der Diskussion über erfolgversprechende Ansatzpunkte für eine nationale Umsetzung der EU Unterstützungsangebote.

 
Quelle: TR/pixelio.de

 

 BMUUBATAURUS-ECO